Seiten

Donnerstag, 3. Januar 2013

Wem gehört die Welt oder wie schafft man Abhängigkeiten?

Aloha Freunde,

gestern am Abend kurz vor Mitternacht lief die Reportage
"Im Dienst der Wirtschaftsmafia - Ein Geheimagent packt aus"

Überteuerte Projekte für Entwicklungsländer
Perkins Aufgabe war es, Entwicklungsländer zu besuchen und den Machthabern überdimensionierte, überteuerte Großprojekte zu verkaufen, die sie in wirtschaftliche Abhängigkeit von den USA brachten.

Zwölf Jahre lang hat Perkins seine Seele verkauft – bis er ausstieg. Weitere zwei Jahrzehnte später hatte er den Mut, auszupacken. Auslöser dafür war die Frage „Warum hassen sie uns so?“, die Präsident George W. Bush nach den Anschlägen am 11. September 2001 gestellt hatte.

Ein Insider-Bericht über den Ausbau der Wirtschaft auf Kosten der Dritten Welt: John Perkins war ein „Economic Hit Man“, ein Wirtschaftskiller. Quelle

Hier könnt ihr die Reportage auch sehen:
wirtschaftsmafia-geheimagent-packt aus (bundesblog.de)

oder auch hier
Im Dienst der Wirtschaftsmafia - Ein Geheimagent packt aus (vimeo.com)

Das Buch (9,95 €) gibts auch bei Amazon:
http://www.amazon.de/Bekenntnisse-eines-Economic-Hit-Wirtschaftsmafia/dp/3442154243

Pressestimmen zum Buch (auf Amazon)
"Mit Krediten Länder zu ruinieren war meine Aufgabe." (John Perkins )

"Ein Thriller, bei dessen Lektüre man sich wünscht, alles wäre nur Fiktion." (Greenpeace Magazin )

"Perkins liefert - im wahrsten Sinne - unglaublich spannende Einblicke in das Netz der modernen Wirtschaftsmafia. Er erklärt Zusammenhänge, die oft als Verschwörungstheorien abgetan werden." (Bücher)

Folgendes Buch empfehle icke auch noch:

Die Verpfändung der Erde
(Das komplette Buch steht ab Anfang 2013 an dieser Stelle zum Download bereit)

Rich dokumentiert in diesem Buch, wie sich die Weltbank zunehmend einem sich global entwickelnden Widerstand gegen ihre Politik gegenüberfindet. Dabei bleibt er aber nicht stehen, sondern sucht nach den Wurzeln: der Entstehung des universellen Glaubens an «Entwicklung» in der Geburtsstunde der Moderne.
Diese einmalige Analyse findet mittlerweile nicht nur in der internationalen Finanzpresse breite Resonanz. Die deutsche Ausgabe ist um ein ausführliches Kapitel ergänzt, in dessen Mittelpunkt die widersprüchlichen Bemühungen des jetzigen Weltbankpräsidenten James Wolfensohn stehen, die Kultur seiner Institution grundlegend zu wandeln.
Quelle

Einen ausführlichen Artikel findest Du hier:
"Die Erde ist verpfändet worden" Bruce Rich kritisiert die Politik der Weltbank

Icke habe mir dann die Frage gestellt, wie es in meinem Land aussieht???

Wem gehört Deutschland? (P.T. Magazin) 

In Berlin kann jeder Passant einen Blick auf die Schuldenuhr am Haus des Bundes der Steuerzahler werfen. Seit acht  Jahren, seit dem 16. Juni 2004, ist sie eine tägliche Mahnung an die Politik. Dem Finanzsystem der Bundesrepublik fehlt es jedoch an Transparenz.
Niemand weiß genau, wer die Gläubiger sind, denen der Staat die zwei Billionen schuldet.

„Das wird nicht gefragt“
Der Opens external link in new windowBund der Steuerzahler schreibt, dass es „keine genauen statistischen Angaben dazu gibt. Die Bundesbank schätzt, dass Ende 2010 Deutschland mit rund 400 Milliarden Euro bei Kreditinstituten und mit rund 1.025 Milliarden Euro im Ausland verschuldet war. Daneben haben Privatleute, Sozialversicherungen, Bausparkassen und Versicherungen dem Staat Kapital in Höhe von rund 300 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt.“
Dr. Klaus Först fragt auf Opens external link in new windowstaatsverschuldung.de, warum das „Statistische Bundesamt ermittelt, wie viele Huf- und Hasentiere jährlich geschlachtet werden und wie groß die Heideflächen in Sachsen-Anhalt sind. Aber wer dem Staat 2.000 Mrd. € geliehen hat - das wird nicht gefragt!“
Quelle und weiterlesen: wem gehört deutschland (pt-magazin.de) 

Hier (http://www.staatsverschuldung.de/glaeubiger.htm) habe ich auch nur einen groben Überblick gefunden:
Wer die Gläubiger des Staates sind, ist nicht bekannt! Das Statistische Bundesamt ermittelt, wie viele Huf- und Hasentiere jährlich geschlachtet werden und wie groß die Heide­flächen in Sachsen-Anhalt sind. Aber wer dem Staat 2.000 Mrd. € geliehen hat - das wird nicht gefragt!

Nur von der Bundesbank gibt es eine Statistik, in der die Gläubiger in gerade mal fünf grobe Kategorien eingeteilt werden (Quellen 4-8).
Quelle:
http://www.staatsverschuldung.de/glaeubiger.htm 

  Bild von hier

Die Gläubiger des Staates(Bund der Steuerzahler)

Über die Gläubigersituation gibt es keine genauen statistischen Angaben. Die Bundesbank schätzt, dass Ende 2010 Deutschland mit rund 400 Milliarden Euro bei Kreditinstituten und mit rund 1.025 Milliarden Euro im Ausland verschuldet war. Daneben haben Privatleute, Sozialversicherungen, Bausparkassen und Versicherungen dem Staat Kapital in Höhe von rund 300 Milliarden Euro zur Verfügung gestellt. Tendenz steigend.
(Quelle: http://www.steuerzahler.de/Verschuldung )

Dann gibt es auch noch eine aufschlussreiche Reportage:
Wem gehört die BRD? Beitrag ARD Panorama
- Langversion

Oder hier anschauen:
http://daserste.ndr.de/panorama/media/staatsverschultung100.html
(Titel: Wem gehört Deutschland? Die Profiteure der Staatsverschuldung)

Volker Pispers -
Vermögenskrise - Schulden, Hehler und Reichtum - Mitternachtsspitzen
  Volker Pispers (auf youtube) 

Gruß
"Dieser Wahnsinn hat System" Icke

http://4.bp.blogspot.com/-nYaTDuDh_Ms/TwhdgJaeMuI/AAAAAAAACBM/HbHdaNAPfgg/s1600/246_capitalism_is_the_crisis_logo1.jpg  Quelle


http://1.bp.blogspot.com/-XUNWYsgFlkE/TlpOt8q5q7I/AAAAAAAAAIc/wFKJ_WWFwNs/s1600/the-end-of-capitalism.jpg Quelle

P.S.: Wem das alles noch nicht genug ist, der möge sich im Internet über Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur GmbH informieren.

Kommentare:

  1. Danke für Deine unermüdliche Aufklärungsarbeit. Auf meinem Blog macht die Veröffentlichung dieser Reportage leider keinen Sinn, zumal ich den Inhalt erst mal selber verdauen muß. Ich habe aber den Link zu Deinem Blog in unser geschlossenes Linedance-Forum zur Diskussion gestellt - damit erreiche ich viel mehr Leser, die dann ihrerseits den Link per E-Mail weiter geben. Grüssle von Frieda

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Frieda,

    Du bist ein Goldstück!!! Danke, dass Du den Link weiterreichst :o)

    Ich sammle gerade noch neue Ansatzpunkte, diesmal habe ich mir vorgenommen alles an Anlaufstellen für Bedürftige zu finden.
    Givebox ist ein Anfang, aber ich schau mal, wie weit ich komme mit den neuen Recherchen.
    Wird wieder zeitintensiver als ich am Anfang vermutete.

    So und ehe ich es vergesse, falls in Deinem Freundes- und Bekanntenkreis einige Mitmenschen sind, denen es finanziell schlecht geht:

    Ein Ratgeber
    zur Grundsicherung
    im Alter und
    bei Erwerbsminderung


    http://www.der-paritaetische.de/uploads/tx_pdforder/Broschuere_Rente_Internet.pdf


    Ich habs auch als Verlinkung bei mir im Blog ganz, ganz unten bei
    ***Weitere Infoseiten im Netz der Möglichkeiten***

    und da ist das pdf:
    - was tun, wenn die Rente nicht reicht (pdf vom Paritätischen Wohlfahrtsverband_Stand 2012)-

    Bei diesem Link "- was tun, wenn die Rente nicht reicht (pdf vom Paritätischen Wohlfahrtsverband_Stand 2012)-" einfach draufklicken - *klick* -
    dann öffnet sich eine neue Seite. Ein bißchen warten, das Dokument lädt und lädt und lädt,
    dann kann man sich für Oma und Opa mal schlau machen.

    Ich habs mal ein wenig ausführlicher beschrieben. Da ich ja auch weiß, wie sich mein Papilein (60 Jahre) manchmal mit dem PC anstellt.
    Aber dafür hat man ja Eltern, man tauscht Geduld gegen Geduld gegen *oh Gott, ich muss sofort in die Küche und brauche einen Kaffee - Fluuuuuuuuuuuucht* :o)

    Liebe Grüße und nenn mich ruhig auch :o) :o) :o)
    Dona los Quijota

    Mein neues Hobby aus Leidenschaft: Kämpfe gegen Windmühlen und wir werden ja noch sehen, wer gewinnt. har har har

    http://www.der-paritaetische.de/uploads/tx_pdforder/Broschuere_Rente_Internet.pdf







    AntwortenLöschen
  3. Hallo Dona los Quijota,
    wir scheinen ja so einiges gemeinsam zu haben. Ich habe in div. MS-Foren jahreslang gegen Windmühlen gekämpft - um es kurz zu machen: Verloren! Big Pharma und die Angst sind stärker! Grad mal eine Handvoll, die den A... hochgekriegt hat, aber die tanzen heute und ermuntern wieder weitere Betroffene. Ich bin eher ein Einzelkämpfer - sehr zeitintensiv, aber dann funktioniert es nach dem Motto "Einer sagst dem Anderen".
    Danke Dir ganz herzlich für die Links, die ich gerne weiter gebe. Bin grad im Zeitdruck, da ich am Mittwoch mal wieder für ne Woche in meine Heimat fahre. Persönliche Kontakte sind mir sehr wichtig, damit sich unser geschlossenes Forum nicht zum Maskenball entwickeln kann.
    HiHi, wie gut kann ich Dein Papilein verstehen! Ich bin nämlich auch 60 und für mich ist der PC immer noch das unbekannte Wesen...
    Weiter so meine Liebe - einer wird gewinnen! Wobei ich mal auf die Natur tippe, denn die kann sich instiktiv den neuen Gegebenheiten anpassen.
    Liebe Grüße und ein Zuckerle für Rosinante von Frieda

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Frieda,

    geniess den Sonntag und die Woche in der Herzensheimat!!! Freu mich wieder von Dir zu hören und lesen.

    Liebste Grüße
    Dona los Quijota :o)

    P.S.: Zeit für sich selbst ist ein kostbares Gut - sagt der Hobbyphilosoph Icke :o)

    AntwortenLöschen