Seiten

Freitag, 24. August 2012

Sprachlos?

Aloha Freunde,

Tabita ist wieder sehr fleissig. Kiekste hier:

True Ones

Ich habe in einem meiner Artikel bereits über das Phänomen geschrieben, keine Stimme mehr zu haben. Wir fühlen uns in diesen Momenten gegenüber gewissen Menschen, meistens ist es das andere Geschlecht, hilflos, gelähmt oder bringen einfach kein Wort heraus. Wir verlieren komplett unsere Stimme oder sind nicht im Stande, zu sagen, wie wir wirklich fühlen und was wir gerne möchten. Das hängt sehr oft mit alten, traumatischen Zellerinnerungen oder Schocksituationen zusammen, in denen wir einen herben Schlag erlitten haben, nachdem wir uns authentisch ausgedrückt haben. Wir sind vielleicht gefoltert, verlassen, gedemütigt, verfolgt, verbrannt, bestraft, angeschrien oder zurück gelassen worden, als wir gesagt haben, was nicht gehört werden wollte. Bei Kindern ist Liebesentzug ein gängiges Mittel, um zu bestrafen oder Mund tot zu machen.

Wir werden am kommenden Fernheiltag all diese Zellerinnerungen löschen:

Special Entfernung aller Negativeindrücke & Behebung ätherischer Schäden
Beginn: Sonntag, den 26. August 2012 um 19:00 Uhr
Ende: Sonntag, den 26. August 2012 um 20:00 Uhr
Gebühren: CHF 100.00 pro Person
Anmeldung auf www.true-ones.com unter Seminare

Wir werden Risse in der Matrix und im Ätherkörper heilen und Traumatas und Schocks aus den Zellen nehmen. Wir werden Verletzungen, traumatische Verluste, heftige Auseinandersetzungen und Streits aus der Matrix entfernen. Alles, was uns irgendwie noch hindert in Harmonie mit uns selbst und anderen Menschen zu sein, uns blockiert, uns ängstigt oder Mund tot macht, wird beleuchtet und geheilt.
Risse im Ätherkörper führen dazu, dass sich Elementale und Parasiten immer wieder Zugang zu unserem Feld verschaffen können. Wir sind dadurch leicht aus der Mitte zu bringen, werden irgendwann körperlich krank oder immer wieder von den selben Träumen heim gesucht, weil sie noch nicht verarbeitet sind. Risse im Ätherkörper können schon bei einem Streit entstehen, den wir von unseren Eltern unbewusst mitgekriegt haben. Dann ist es wichtig, den Ätherkörper zu heilen und diese Zellerinnerungen zu entfernen, damit wir unbeschwert weiter gehen können.
Im Laufe meines Lebens konnte ich sehr oft sehen, was an mir selbst und vielen Klienten an wundersamen Heilungen eintreten durften, nachdem diese Schocks, Traumatas und Zellerinnerungen entfernt und der Ätherkörper geheilt wurde. Vielen Menschen in psychiatrischen Kliniken könnte alleine durch diese Arbeit grosse Hilfe geboten werden und sie könnten ihr Leben wieder unbeschwert und ohne diese schmerzhaften Erinnerungen in die Hand nehmen. Die Dämonen aus der Vergangenheit sind dann nicht mehr da!
Auch Todessehnsucht, Lähmungen in gewissen Körperteilen, einen zugeschnürten Hals oder keine Luft mehr zu bekommen, sind Symptome, die auf traumatische körperliche Ereignisse deuten können und diese Erinnerungen gilt es dann zu entfernen. Es sind Inkarnationen voller „schreck-licher“ Ereignisse, in denen wir am Ende einen schmerzhaften Tod erlitten haben. Wenn ich solche Bilder sehe und die Muster in der Matrix wahr nehme, die die störenden Felder aufrecht erhalten, ist mir klar, warum noch grosse Widerstände oder körperliche Schmerzen da sind. Sobald diese Zellerinnerungen und störenden Muster entfernt sind, verschwinden normalerweise auch die Alpträume und körperlichen Schmerzen.
So freue ich mich sehr darauf, dieses tiefgreifende Thema mit euch zu beleuchten und zu heilen!
 
Herzensliebe Tabita

Mit freundlicher Genehmigung von Tabita

http://www.seminar-oase.de/pics/Neue-Chakren.jpg Bild ist von hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten