Seiten

Dienstag, 22. Mai 2012

Leberwickel - do it yourself

Aloha Freunde,

ich bin ja bekanntermassen ein Fan von "do it yourself" Möglichkeiten. Kiekste hier:

Natürlich-Experten-Tipp: Leberwickel

Diese Wickel fördern die Durchblutung und unterstützen eine optimale Entgiftung des Organismus. Füllen Sie einfach eine Wärmflasche mit heißem Wasser, wickeln Sie diese in ein leicht angefeuchtetes Leinentuch, legen Sie sich auf den Rücken und legen Sie die eingewickelte Wärmflasche direkt auf die Haut.
Die Leber liegt unterhalb des rechten Rippenbogens! Ein trockenes Handtuch darüber legen, zudecken und eine Stunde ausruhen. Wenn Sie dabei einschlafen, umso besser, denn Entspannung ist eine hervorragende Medizin.
(gefunden hier)

Warum die Leber?

Dem einen ist eine Laus über die Leber gelaufen, der nächste redet frei von der Leber weg und manch einer spielt die beleidigte Leberwurst. Die Sprache kennt einige Formulierungen, in denen die Leber vorkommt. Früher dachten die Menschen, die Leber sei der Sitz der Gefühle. Heute ist bekannt, welche zentrale Rolle das durchschnittlich 1,5 Kilogramm schwere Organ unter anderem beim Kohlenhydratstoffwechsel übernimmt. Die Leber, die sich in vier Leberlappen unterteilt, ist die größte Drüsen beim Erwachsenen. Sie befindet sich im rechten Oberbauch.

Die Funktion der Leber ist überaus wichtig: Denn die Leber wandelt den wichtigsten Energieträger des Körpers, die Glukose, in Glykogen um und speichert es. Bei Bedarf baut sie dieses Glykogen wieder ab und setzt daraus Glukose frei. Weitere Aufgabe der Leber: Sie bildet aus Aminosäuren, den Grundbausteinen des in der Nahrung enthaltenen Eiweißes, lebenswichtige Einweißstoffe wie Blutgerinnungsfaktoren. Zudem wandelt sie freie Fettsäuren aus der Nahrung um und speichert sie. Die Leber kann außerdem das unter anderem als Grundstoff für Hormone genutzte Cholesterin herstellen.

Galle (Schematische Darstellung) 
Den Körper entgiften
Der Körper muss Stoffwechselprodukte, Medikamente und Giftstoffe abbauen und aussscheiden. Die Leberzellen entziehen dem Blut Stoffe, die dem Organismus gefährlich werden könnten. So wird beispielsweise Ammoniak, das die Nervenzellen schädigt, in ungefährliche Substanzen umgewandelt. Sind die Endprodukte dieses Umwandlungsprozesses gut wasserlöslich wie etwa Harnstoff, werden sie ans Blut abgegeben. Die Nieren filtern diese Substanzen aus dem Blut und scheiden sie mit dem Harn aus. Stoffe, die nicht so gut wasserlöslich sind, werden in die Galle abgegeben und mit dem Stuhl ausgeschieden. Zumindest teilweise werden Alkohol und Arzneiwirkstoffe von den Leberzellen aus dem Blut gefiltert und abgebaut.
weiterlesen kannst Du hier

Gruß
"Wärmflasche und draussen 28 Grad - warum eigentlich nicht" :o) Icke

Tipp für heute: Wärmflasche rauskramen

 http://i.dawanda.com/resize/811ab82e/heisserhamster---individuelle-Waermflaschen.jpg?size=950%3Ex200%3E&url=http%3A%2F%2Fs31.dawandastatic.com%2FShop%2F344%2F344105%2F1303125346-659.jpg Bild von hier

auch supi (wenn man keine Wärmflasche zu Hand hat, aber Kartoffeln im Haus)

Kartoffelwickel

Der Kartoffelwickel ist ein sehr beliebtes, altes Hausmittel, weil er nicht nur den Körper, sondern auch die Seele wohltuend erwärmt. Nachdem der Kartoffelwickel angelegt wurde, wird der Patient warm in eine Wolldecke eingepackt.

Allgemeine Vorbereitungen
Die angegebene Menge heiße Pellkartoffeln auf einem Küchenhandtuch verteilen grob zerquetschen, einschlagen und anschließend mit einem Nudelholz glatt verteilen. Je nachdem, wo der Kartoffelwickel angelegt wird, wird der Kartoffelbrei mal auf ein schmales langes Tuch (für den Halswickel) oder flächig auf ein Küchentuch (für den den Rücken) verteilt.

Achtung: Prüfen Sie die Temperatur am eigenen Unterarm für 15 Sekunden lang, da der Kartoffelbrei sehr heiß ist und zu Verbrennungen führen kann.
Brustwickel
Vier bis fünf Kartoffel reichen für den Brustwickel aus. Der Kranke legt sich mit dem Rücken aufs auf ein großes Handtuch und erhält das Kartoffelbreipäckchen auf die Brust gelegt. Das Handtuch wird um die Brust herumgeschlagen und auf der Brust festgesteckt.

Halswickel
Für den Halswickeln nehmen Sie zwei heiße Pellkartoffeln. Das warme Kartoffelpäckchen um den Hals wickeln, außen noch ein Handtuch drum und feststecken.

Rückenwickel
Fünf bis sieben heiße Pellkartoffeln, je nach Größe des Patienten werden für den Rücken benötigt.
Zunächst ein großes Handtuch aufs Bett legen und darauf das warme Kartoffelpäckchen. Der Kranke legt sich nun mit dem Rücken auf das Kartoffelpäckchen und das Tuch wird um die Brust herumgeschlagen und auf der vorne festgesteckt.

Unterleibwickel
Etwa sieben heiße Pellkartoffeln werden für den Unterleibswickel benötigt.
Zunächst ein großes Handtuch aufs Bett legen und darauf das warme Kartoffelpäckchen. Der Kranke legt sich nun mit dem Po darauf und das Tuch wird um den gesamten Unterleib geschlungen.

Dauer: Die Kartoffelwickel bleiben etwa 20 Minuten oder bis sie abgekühlt sind.

Zutaten:
- Zwei bis sieben heiße Pellkartoffel - 2 Küchentücher
- ein großes Handtuch.

 Quelle: gefunden hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten