Seiten

Dienstag, 15. Mai 2012

Wasser, Wasser, Wasser - die Kriege der Zukunft

Aloha Freunde,

als inkarnierte Bodenmannschaft haben wir es gemeinsam "vermurkst". Kiekste hier,

http://www.welt.de/wissenschaft/article106311784/Menschheit-braucht-bald-einen-neuen-Planeten.html
 
http://www.taz.de/Living-Planet-Report-des-WWF/!93379/

http://www.stern.de/wissen/natur/studie-des-wwf-unser-kranker-planet-1827231.html

und als Nachtisch haben wir folgendes im Angebot:

Die Kriege der Zukunft werden um Wasser geführt
Wasser ist ein wichtiger und notwendiger Grundstoff des alltäglichen Lebens eines jeden Menschen und Wasser ist gleichzeitig ein nicht weniger bedeutender Grundstoff mächtiger Industriekonzerne.
Diese eignen sich die Wasservorkommen der Erde auf folgende Weise an: durch Wasser-Bergbau in Gebieten mit großen Grundwasservorkommen oder durch intensive Ausbeutung der Flüsse und Ströme dieser Welt; durch das Leasen von staatlichen Wassersystemen und Abwasseraufbereitungsanlagen; durch das Managen städtischer Wassersysteme.
Das ist die hinterhältige Seite der Globalisierung unter den westlichen Regierungen und kapitalistischen Unternehmen. Privatisierung bedeutet: sich das gemein- schaftliche Erbe der Natur anzueignen um daraus Kapital zu schlagen. Regierungen müssen zentrale staatliche Dienstleistungen privatisieren und dann wird Wasser Teil der Lebenshaltungskosten.
Experten sagen, daß künftige Kriege nicht um Öl, sondern um Wasser geführt werden. Denn es ist viel kostbarer.
weiterlesen kannst Du hier und hier

Gruß
"wir brauchen ein flächendeckendes Wunder" Icke

http://i60.servimg.com/u/f60/13/40/67/91/muellh10.jpg Bild von hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten