Seiten

Freitag, 10. Februar 2012

Ankieken - Bildungsfernsehen "The Corporation"

Aloha Freunde,

ein Unternehmen ist juristisch gesehen eine Person, aber was für eine? Ein kanadischer Dokumentarfilm kommt zu dem Ergebnis, dass sich Konzerne in der Regel wie klinische Psychopathen verhalten.
Wer weiter den Glauben an den "friendly Capitalism" behalten möchte, der alle Wünsche erfüllt, dabei bunt und fröhlich ist, der möge diesen Film meiden. Wer wie Neo in Matrix die rote Pille der Wahrheit vertragen kann, sollte sich ihn allerdings unbedingt anschauen.
Text von hier

The Corporation - Kanadische Dokumentation über Einfluss und Manipulation durch Unternehmen


Hier gehts los mit Teil 1

Teil 2

Teil 3

Teil 4

Teil 5

Teil 6

Bakans Beispiele sind nicht neu, erschreckend sind sie dennoch. Da ist der US-Konzern Bechtel, der in der bolivianischen Stadt Cochabamba die Rechte an jedem Regentropfen besitzt und diese von der Polizei mit Gewalt durchsetzen lässt; oder der Chemiekonzern Monsanto, der brachial jede Berichterstattung über sein umstrittenes Hormonpräparat Posilac zu unterdrücken sucht.
Weil es gut passt erinnert "The Corporation" auch noch daran, dass J. P. Morgan und andere Vertreter des US-Großkapitals in den dreißiger Jahren versuchten, den ungeliebten Präsidenten Franklin Roosevelt wegzuputschen.
bißchen Mainstreamtext aus diesen Artikel

Leute, es gibt auf diesem Planeten eine Stadt, die noch nicht mal mehr das Recht auf herabfallende Regentropfen besitzt? Was ist hier los? Und wo bleibt der kollektive Aufschrei???

Gruß
"Irrenhaus, dieser Planet ist ein offenes Irrenhaus" Icke

Bild von hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten