Seiten

Montag, 27. Februar 2012

Guru`s - ach, gibts die tatsächlich immer noch? Ich dachte, die wären längst alle im Ruhestand :o)

Aloha Freunde,

im Umgang mit den sogenannten Gurus empfehle ich einen großen Bogen zu machen. Einige habens nämlich manipulativ faustdick hinter den "ätherischen" Ohren! Kiekste hier;

Vorsicht vor Gurus, Coaches und anderen Scharlatanen

Es ist nicht der Guru, der spirituelle Lehrer oder Begleiter, der dich ins Licht führt. Er führt dich höchstens hinter's Licht. Ganz besonders dann, wenn er voraus geht und er von dir will, seinen Weg zu gehen. Er steht dir vor der Sonne, weil er sich selber als Sonne versteht und du sollst seinen Glanz erkennen, dich in seinem Licht sonnen.
Selbst wenn sein Weg für ihn erfolgreich war, es ist nicht dein Weg. In Wirklichkeit ist es aber nicht der Guru, der dir vor der Sonne steht, sondern es ist der Schatten des Sockels auf welchen du den Guru erhoben hast, der dir die Sonne verhüllt. Es ist deine Projektion eines Guru. Ein Guru, welcher an deiner Entfaltung interessiert ist, wird dich vorausgehen lassen. Er wird dich deine eigenen Erfahrungen machen lassen. Er wird dich aus dem Hintergrund begleiten und wenn nötig hinter dir stehen, um dich aufzufangen. Wenn du ihm nur folgen willst, ob freiwillig oder auf seine Anweisung hin, dann folge lieber einem echten Esel, der findet wenigstens zurück in den Stall.
Lass den Guru auf seinem Sockel verfaulen, und trete aus dem Schatten des Sockels hervor. Wende dich selber dem wahren Licht zu und erfahre, dass letzten Endes nur du selber der einzig für dich wahre Guru sein kannst. Selbstverständlich kannst du dich einem Guru, einem Lehrer, Coach oder Begleiter anvertrauen. Es gibt Momente, da solltest du es vielleicht sogar tun. Sie können Brücken für dich sein, die dich zu neuen Ufern bringen Und wie bei Brücken üblich, musst du über den Guru hinüber gehen, du musst ihn überbrücken, um auf deinem Weg bleiben zu können.

Den Guru prüfen

Wenn du die Hilfe eines Guru's annehmen willst, dann achte darauf, ob seine Worte dein Herz und deinen Verstand gleichermassen berühren. Achte darauf, dass er auf dich eingeht und nicht von dir verlangt, dass du dich ihm anpassen sollst. Achte darauf, dass er Wert darauf legt, dich in jeder Hinsicht zu völliger Unabhängigkeit zu verhelfen. Achte darauf, dass er nicht deinen Glauben beeinflussen will, dass er dir erklären mag, WIE du denken sollst. Aber verlasse ihn, wenn er dir erklären will, WAS zu denken sollst. Achte darauf, dass es ihm wichtig ist, dass du auf dem Boden der Realität bleibst, gut geerdet und verankert bist. Achte darauf, dass er dir nie direkt oder indirekt sagt, dass er oder seine Gruppierung weiss, was Gott will. Achte darauf, dass er dich nicht aus deinem alltäglichen Umfeld isoliert. Wenn du fühlst und davon überzeugt bist, dein Umfeld zu ändern - was durchaus Sinn machen kann - dann finde selber ein eigens neues und passendes Umfeld für dich.
Achte darauf, dass du jederzeit über alles frei und unbelastet entscheiden kannst, was das Verhältnis zu deinem Guru betrifft. Achte darauf, wie er über „Andersgläubige" , „Abgesprungene" oder andere Berater redet. Achte darauf, ob das was er sagt im Einklang ist mit dem was er selber tut. Achte darauf, ob er sich als „Heiliger" oder „Erleuchteter" bezeichnet, oder sonst Ausdrücke verwendet die ihn als Auserwählten kennzeichnen. Verlasse ihn aber auch, wenn er dich als Auserwählte kürt. Achte darauf dass der Guru nicht in deine Privatangelegenheiten eingreift, ausser du bittest ihn explizit darum.
Achte darauf, in welchem Ton und welchen Zwischentönen er mit dir kommuniziert. Achte darauf, dass du wirklich alles in die Tiefe verstehst und akzeptiert, was er dir sagt. Achte darauf wie er reagiert, wenn du Zweifel äusserst oder den Mut hast, seine Aussagen zu hinterfragen. Bleibt er ruhig und gelassen oder putzt er dich weg. Achte darauf, dass er dich immer stärkt und fördert und niemals erniedrigt oder unterdrückt. Achte darauf, ob er auch scherzen und lachen kann. Achte darauf, ob er auch ein Mensch mit heiteren und weniger heiteren Zeiten ist, oder ob alles an ihm abprallt wie bei einer Haut aus Teflon. Ob er Menschen aus sich heraus liebt, oder nur darüber redet. Die meisten spirituellen Lehrer sind leer und warten auf immer neue "Opfer", damit diese die Leere dieser "Täter-Guru's" auffüllen. Sie betäuben ihre Ethik mit dem Wissen, dass es auf einer höheren Ebene keine "Opfer und Täter" gibt.
Achte darauf, ob seine Antworten auswendig gelernte Sprüche und Zitate sind, oder ob sie seinem Herzen entspringen. Achte darauf, dass seine Antworten wirklich auf deine Fragen eingehen und nicht als Floskeln daherkommen, um unerwünschte Fragen zu umschiffen. Achte darauf dass seine Worte nicht nur süsse Belanglosigkeiten sind, die dir in deiner momentan schwierigen Situation verständlicherweise sehr gefallen. Und schlussendlich achte darauf, dass der Guru deine wirtschaftliche und finanzielle Situation nicht massgeblich verändert. Bitte achte auf dich, du bist es dir wert.

Text und bunte Bilder von hier

Gruß
"Drum prüfe, wer sich ewig bindet" Icke

  Bild von hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten