Seiten

Freitag, 21. Oktober 2011

Wie funktioniert die "Wertschöpfungskette"?

Aloha Freunde,

Alltagswissen klar erklärt und zwar hier:

Wertelehre: Was ist Wertschöpfung?

http://www.myvideo.de/watch/5591201/Wertschoepfungskette

Jeder betreibt seine eigene Wertschöpfung. Die Kosten-Nutzenrechnung des kleinen Menschen. Jeder ist ein Ökonom, weil er die Wertelehre - die Wertschöpfung - als natürlich ansieht.

Wieso sind wir eigentlich in dieser Form strukturiert? Hier ist es süperb erklärt, http://leistungsgedecktes-geld.blogspot.com/2011/07/was-ist-kapitalismus.html?utm_source=feedburner&utm_medium=feed&utm_campaign=Feed%3A+Leistungsgedecktes-geldlggSouvernGeld+%28Leistungsgedecktes-Geld+%28LGG%29+Souver%C3%A4n+Geld%29


kleiner Auszug des Artikels - Bevor Sie etwas ändern, müssen Sie es verstehen. Geld ist nicht GUT und nicht SCHLECHT. Wir brauchen eine Umwertung der Werte - eine NEUE WERTEGESELLSCHAFT Der höchste Wert unserer heutigen Wertegesellschaft ist nun mal nicht der Mensch, sondern er ist das Instrument, um den Wert zu schützen und zu mehren. Wäre der höchste Wert in unserer Wertegesellschaft der Mensch, bräuchten wir keine Menschenrecht, dann wären sie natürlich und jede Missachtung wäre ein Wertverlust.

Und ja, ich bin ein absoluter Fan vom "Bedingungslosem Grundeinkommen". Damit das System dem Menschen dienlich ist und nicht der Mensch wie eine Standardmaschine dem System dient.
Remember "Dem höchsten Wohle aller" :o)


von hier: Quelle




Gruß
Icke

Keine Kommentare:

Kommentar posten