Seiten

Donnerstag, 8. Dezember 2011

Gehirnhälften synchronizieren - 1,2,3 fix ;o)

Aloha Freunde,

mit der richtigen Technik und passenden Bauanleitung bekommt man alles wieder gewuppt. Kiek mal hier;

Vorschlag Nummer 1 (für die Fans des Sehens)

Die Gralstafeln von Chartres sind eine Meditationstechnik, die von französischen Zigeunern aus dem Mittelalter überliefert wurde. Durch Schielen mit den Augen kann in der Mitte eine virtuelle dritte Tafelreihe erzeugt werden, die aus der Bildebene herauszuspringen scheint und zunächst zwischen den Farben Blau und Rot hin- und herpendelt.
Nach einiger Zeit bildet sich ein violetter Farbton heraus, und das Bild kommt zur Ruhe. Heute weiß man, daß die Tafeln ein einfaches Biofeedbackgerät darstellen, um den Aktivitätszustand der beiden Gehirnhälften zu überwachen.
Ziel der Übung ist die Synchronisation der Gehirnhälften, was zunächst zu einem Entspannungseffekt, bei längerer Übung dann zum Eintritt in neue Erkenntnisräume führt.
(von hier )



Prima zum weiterlesen, bitte hier entlang. Da gibts auch eine tolle Auflösung zum runterladen.

Vorschlag Nummer 2 (für die Fans des "Begreifens")


Dr. John Veltheim, Begründer des BodyTalk Systems, erläutert in diesem kurzen Einführungsfilm die Bedeutung, Hintergründe und Technik der Cortexbalance.
Ankieken und mitmachen kannst Du hier.

Und das Tolle - diese Technik dauert nicht mal 3 Minuten. Supi!

Vorschlag Nummer 3 (für die Fans des Hörens)

Binaurale Beats anhören


Die Zen-Sessions “Zen Quasar” sowie “DNA Talk”  im Neurostreams-Wochenprogramm sind spezielle Sounds, welche Gehirnhälftensynchronisation auslösen. Voraussetzung ist eine medidativer Rückzugsort, und Ruhe und Zeit.

Man kann sich diese Session anhören, und gleich nebenbei oder direkt danach Silents laufen lassen. Kopfhörer und geschlossene Augen sind beim Anhören Pflicht.

Wer nicht bis zum Neurostreams-Abendprogramm warten will, der kann sich zwei dieser magischen Sessions gegen ein kleines Entgeld herunterladen, diese dann in Audacity mit Silents bestücken, und dann überall mit hinnehmen.
Die Sessions sind auch ohne Silents so ziemlich der meditative Hammer.
(Text gleichmal übernommen von hier )
Die Beats findest Du hier: http://www.new-dimension-insider.de/club/gehirnhaelften-synchronisieren/

Wunderbar für alles diese Mediationsmucke (läuft bei mir rund-um-die-Uhr :o) ---> http://shop.planetware.de/CD-Erdresonanzen

reinhören kannst Du hier: erstmal lauschen ...
"Diese Musik gehört zu den wirkungsvollsten Hilfsmitteln zur Harmonisierung des Nervensystems und zur Nutzung der höheren Gehirnpotentiale."

Gruß
Icke

Bild von hier

Keine Kommentare:

Kommentar posten