Seiten

Donnerstag, 15. Dezember 2011

Stevia - natürlicher Süßstoff

Aloha Freunde,

hat es doch tatsächlich den Anschein, dass die großen Zuckermonopole Stevia auf dem Markt zulassen? Hmmm, wo ist der Haken?
Und wie immer - braucht man garnicht lange suchen - hier der neueste Trick der Konzerne - Lebensmittelzusatzstoff E960. Kiekste hier;

http://www.lebensart.at/stevia-und-der-grosse-bluff

Stevia und der große Bluff

05.12.2011:
Der jetzt zugelassene Süßstoff Steviolglycosid (E960) ist ein Produkt der Chemieindustrie und hat nur noch wenig mit dem Urwald zu tun

Der Lebensmittelzusatzstoff E960 ist alles andere als ein natürliches Süßungsmittel. Die Substanz wird vielmehr in aufwendigen Prozessen von der pharmazeutisch-chemischen Industrie aus Stevia-Blättern gewonnen. Von Natur pur keine Spur. Seit dem 2. Dezember 2011 sind Steviolglycoside als Lebensmittelzusatzstoff (Süßstoff) zugelassen. Die Zulassung von Stevia-Blättern oder Produkten daraus als Lebensmittel oder Süßungsmittel, die viele Konsumenten sehnlich erwartet haben, hat hingegen nicht stattgefunden. Stevia darf in der EU weiterhin ausdrücklich nicht als Lebensmittel oder Süßungsmittel angeboten oder verkauft werden.

weiterlesen kannst Du hier und auch hier

Wo bekomme ich denn nun richtiges Stevia her?

Einfach im Netz nach Stevia recherieren. Meistens sind es kleinere Läden, die (wie immer!) wert auf Qualität legen.
Hier gibt es eine Übersicht der Stevia-Produkte

Ich will noch mehr darüber wissen!

Kiekste hier http://www.freestevia.de/

Es gibt Zuckermonopole?

Klar, da werde ich mal lesen und hier

Die eigentliche Zuckerproduktion liegt in der EU in den Händen sehr weniger Firmen: Der mit etwa 22 % Marktanteil unangefochtene Marktführer ist Südzucker. Unter den 10 größten Zuckerherstellern der EU waren im Jahr 2005 drei deutsche Unternehmen, die zusammen einen Marktanteil von 36 % hatten.
Zu den Abnehmern für den Zucker gehören zahlreiche Industriezweige. Der mit Abstand größte Teil geht allerdings in die Lebensmittelindustrie und dort in erster Linie in die Süßwarenherstellung und die Getränkeindustrie. So gingen im Wirtschaftsjahr 2004/2005 20 % des europäischen Verarbeitungszuckers in die Herstellung von Süßwaren und beinahe 17 % in die Produktion von Getränken.
(Info von hier)

Werden denn die Monopole und Konzerne nicht staatlich überwacht?

Ha ha ha, solange die sogenannten Politiker mehr oder weniger nur gut angezogene Pressesprecher der Konzerne sind, würde ich mich vorerst nur auf http://www.lobbycontrol.de/blog/ verlassen.

Gruß
"Free Stevia" Icke

Bild von hier


Keine Kommentare:

Kommentar posten